Vor genau 30 Jahren [Jetzt plus ein paar Monate], auf dem Höhepunkt der Neuen Deutschen Welle, passiert das Ungeheuerliche: Das Parlament stürzt den Bundeskanzler - zum ersten und einzigen Mal in der Geschichte der Bundesrepublik. Das Opfer: Helmut Schmidt. Die Tatwaffe: Artikel 67 des Grundgesetzes. Die Täter: die F.D.P. um Hans-Dietrich Genscher und Otto Graf Lambsdorff. Im Hintergrund: Helmut Kohl. Ein deutscher Polit-Krimi, ein menschliches und politisches Drama voller Leidenschaft - und voller Demütigungen. Ein Erdbeben im Deutschen Bundestag und der Anfang der "geistig-moralischen Wende", die Helmut Kohl seit 1980 propagiert hatte. ...

... und die SPD und Grüne dann vollstreckt haben. IRRE!

Lambsdorff-Papier http://www.nachdenkseiten.de/upload/pdf/lambsdorff_papier_1982.pdf

30 Jahre Lambsdorff-Papier http://www.nachdenkseiten.de/?p=14397

Otto Graf Lambsdorff (FDP) http://de.wikipedia.org/wiki/Otto_Graf_Lambsdorff